Zur Erinnerung an unsere geliebten Pferde
 Villingur und Krümel und Ofeigur, Dagfari, Thruma und Hada
 die leider über die Regenbogenbrücke gingen.

 

Wir denken auch sehr oft an MickyMaus und
Bjarki

Spiky war ein sogenannter Listenhund

Man tut diesen sog. Listenhunden mehr als unrecht. Es sind die allerliebsten Hunde auf der ganzen Welt, wir hatten noch nie einen Hund der so gutmütig und lieb war. Das muss ich zur Ehrenrettung, dieser Hunde schreiben.

Krümel *1989
† 16.10.2008

Villingur *1971
  † 04.04.2009

Ofeigur *19.04.1991
† 08.06.2009

Bjarki*1985
† 1997
 

Spiky *28.04.1997
†27.06.2013

Dagfari *17.05.1993
† 23.09.2013

Thruma *06.05.2006
† 05.09.2014

Wuschel *26.05.2013
† 19.03.2015
(von einem rüclsichtslosen Autofahrer totgefahren)
Wuschel wir werden Dich nie vergessen, in unseren
Herzen wirst du immer weiter leben)

HADA*04.05.1989
† 23.02.2018

 



Ich bin mir sehr sicher, irgendwann sind wir Alle wieder zusammen und wie es auch sei und egal wo wer ist, Liebe
kommt immer an, auch im (Pferde/Tier) Himmel.


gehofft, gekämpft und doch verloren

warum nur, warum? Es ist einfach unfassbar.
Dieses Bild haben wir am 07.06.2009 fotografiert

+

 

 

für Spiky

Bellen war deine Sprache und Treue dein Geschenk,
 Tränen mischen sich mit Lächeln, wenn ich an dich denk'.
 Du warst mir so ein lieber Freund, was mach ich ohne dich?
 So sitz' ich hier und blicke fragend und traurig in das Abendlicht

(verfasser unbekannt)

 

Dass mir der Hund das liebste sei, sagst du Mensch sei Sünde.
Der Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

-Franz von Assisi-

 

 

Wuschel *26.05.2013
† 19.03.2015

 

 

 

 

  Wuschel *26.05.2013 † 19.03.2015

 

Hada *04.05.1989
† 23.02.2018

 

 

Als Gott das Pferd erschaffen hatte, sprach er zu dem prächtigen Geschöpf:
  "Dich habe ich gemacht ohnegleichen. Alle Schätze dieser Welt liegen zwischen deinen Augen."

********************************

........ und wenn du dich getröstet hast.....
.......wirst du froh sein, mich gekannt zu haben
(Antoine De Saint.Exypèry)

 

****************************************************

 

  Pferde treten in unser Leben
und begleiten uns eine Weile.
Einige bleiben für immer,
denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen


Das schönste Denkmal, das ein Pferd bekommen kann,
steht in den Herzen seiner Menschen.

Egal, ob ein Pferd nur wenige Tage oder mehrere Jahre gelebt hat:
 Für die Menschen, die es geliebt hatten, wird es unsterblich sein.

Den letzten Kampf haben wir verloren,
aber die Erinnerung an einen wundervollen Partner bleibt.

 

******************************************************************************************

 

 

 

Eine Kiste voll mit Seifenblasen

Jedes Tier auf dieser Erde bekommt von Petrus zu seiner Geburt eine Kiste voll mit Seifenblasen geschenkt.
Diese Kiste begleitet jedes von ihnen ihr gesamtes Leben lang,
doch dieses Geheimnis kennen nur unsere geliebten Vierbeiner und Petrus.
Die Kiste ist am ersten Tag noch bis zum Rand gefüllt und jedes Mal,
wenn wir Menschen unserem geliebten Tier etwas Gutes tun, ihn mit so viel Liebe anschauen,
dass es uns selbst im Innern schon weh tut, platzt eine der Seifenblasen.
Am Tage, an dem unser Freund den letzten Weg geht, auf dem wir ihn noch nicht folgen können,
gelangt er an die Tür von Petrus und Petrus öffnet jede einzelne Kiste.

Er sah schon Tiere, jung an Jahren die über die Regenbogenbrücke zu ihm kamen, noch nass vom Schweiß,
die Striemen der Schläge noch deutlich zu erkennen, ein Bein gebrochen und als Petrus die Kiste öffnete,
war diese noch randvoll mit Seifenblasen, nicht eine war geplatzt!

Traurig berührte er das arme Geschöpf, heilte seine Wunden und ließ es ein in sein Reich...

Er brauchte sich nicht die Mühe machen zu fragen, wie es dem Tier auf unserer Welt ergangen war.

Doch es gab auch Tiere, die im hohen Alter zu ihm kamen,
zufrieden und doch mit einem traurigen Blick in den Augen,
denn sie haben ihren Menschen zurücklassen müssen!!

Und als Petrus diese Kisten öffnete, platzte in diesem Augenblick die letzte Seifenblase!

Diese stand für die Tränen die der Freund auf Erden weinte,
da er nach so vielen Jahren seinen treusten Freund verlor..
Zufrieden streichelte er unsere Vierbeiner und fragte sie, wie sie ihr Leben gelebt hatten.

Diese schauten zurück zur Regenbogenbrücke und sagten, sie würden hier bei Petrus auf uns warten,
denn das Leben an unserer Seite war voll von Harmonie und Glückseligkeit.
Petrus nickte, denn die Kiste, die nun leer vor ihm stand,
spiegelte genau das wieder und auch sie ließ er ein in sein Reich,
blickte herunter zu uns und lächelte, denn er wusste, dass eines Tages,
genau an dieser Stelle unser geliebter Vierbeiner auf uns warten würde.....

Verfasser(unbekannt)
Quelle:
www.otterhound-fun.de

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
 

Copyright ©2003 by Jim Warren Studios


Die Regenbogenbrücke
(The Rainbow Bridge)


Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens. Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
geht es zu diesem wunderschönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken, und es ist warmes schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben. So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht. Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!

Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.
Es hat Dich gesehen.
Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest. Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder, und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres, das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens,
und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...

(Übersetzt aus dem Englischen)



carpe diem, nutze den Tag

 
Sie sagen Erinnerungen sind Gold wert und vielleicht ist das wahr. Ich wollte nie Erinnerungen ich wollte nur Dich. Eine Million mal brauchte ich Dich eine Million mal weinte ich. Wenn Liebe allein Dich hätte retten können wärest Du nie gestorben. Im Leben liebte ich Dich sehr im Tod liebe ich Dich immer noch so sehr .In meinem Herzen hast Du einen Platz den niemand jemals füllen kann. Wenn Tränen ein Treppe bauen könnten und Herzschmerz eine Straße, Ich würd den Weg zum Himmel gehen und Dich zurück holen.

 

                                                       nach_oben

Darf ich jetzt gehen?
Meinst Du, es ist der richtige Moment?
Darf ich mich von den schlimmen Tagen und endlos langen Nächten verabschieden?
Ich bin den Weg meines Lebens gegangen und habe mein bestes getan, ein Beispiel zu geben.
Darf ich also auf die andere Seite treten und meine Seele frei lassen?
Zuerst wollte ich nicht gehen, habe mit allen Kräften gekämpft.
Aber jetzt fühle ich, dass mich etwas ruft zu der Wärme und dem lebendigen Licht.
Ich möchte gehen. Ich möchte wirklich. Es ist schwer, zu bleiben.
Aber ich verspreche, ich versuche mein bestes, um noch einen Tag zu leben.
So dass Du noch einmal auf mich aufpassen kannst und ich die grösste aller Lieben fühlen darf.
Ich weiss, dass Du traurig bist und Du Angst hast, denn ich fühle die Tränen, die mein Fell nass machen.
Ich bin nicht weit weg, ich verspreche es und hoffe, dass Du immer daran denkst:
Meine Seele wird Dich begleiten wohin in der Welt Deine Reise Dich auch führen wird.
Danke, danke, dass Du mich geliebt hast Du weisst auch, dass ich Dich liebe,
Deshalb ist es so schwer, sich zu verabschieden und dieses Leben an Deiner Seite zu beenden.
Also halte mich noch einmal fest und sage Worte, die ich gerne hören möchte,
und weil Du mich tausendmal magst, lässt Du mich heute schon einschlafen.


Von Susan A. Jackson
(Übersetzt aus dem Englischen)

nach oben

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach,
und quälende Pein hält ständig mich wach,
was Du dann tun musst - tu es allein.
Die letzte Schlacht wird verloren sein.
Dass Du sehr traurig, verstehe ich wohl.
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag - mehr als jemals geschehn -
muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehn.
Wir leben zusammen in Jahren voll Glück.
Furcht vor dem Muss ? Es gibt kein zurück.
Du möchtest doch nicht, dass ich leide dabei.
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.
Nur - bitte bleibe bei mir bis zum Schluss
auch wenn es für Dich schwer sein muss.
Und halte mich fest und red mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.
Mit der Zeit - ich bin sicher - wirst Du es wissen,
es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauende Blicke ein letztes Mal -
Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.
Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist,
der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint.
Es darf nicht sein, dass Dein Herz um mich weint.
Autor unbekannt

nach oben

Ich könnte noch so viel schreiben über die 30 wunderschönen Jahre und Erlebnisse, die wir gemeinsam verbringen durften. Wir = meine Mann und unsere Tochter mit Familie. Wir würden uns jederzeit wieder für Villingur entscheiden und haben noch keine Minute bereut, dass Villingur in unser Leben getreten ist.
In unseren Herzen und unserem Kopf, wird Villingur, Krümel und Ofeigur immer weiterleben. Wir haben noch nicht so wirklich realisiert, dass es Villingur,Krümel und Ofeigur nicht mehr gibt.
Besonders bei Ofeigur sitzt der Schock sehr tief. Ich kann nicht verstehen, wie ein Pferd, was nie in seinem Leben krank war, beim Spielen mit seinem Kumpel Rodi, plötzlich tot umfällt.

So bleibt uns nichts anderes übrig, als Danke zu sagen und auf ein Wiedersehen über der Regenbogenbrücke zu hoffen und zu warten.

Danke auch an Krümel und Ofeigur, die uns nur Freude bereitet haben, den einzigsten Schmerz den sie uns zugefügt haben, war, dass sie uns leider viel zu früh verlassen haben.

nach oben

Leihe mir ein Tier

“Ich will dir ein Tier für eine Weile leihen”,
hat Gott gesagt.
“Damit du es lieben kannst, solange es lebt
und trauern, wenn es tot ist.

Ich kann dir nicht versprechen, daß es bleiben wird
weil alles von der Erde zurückkehren muß.
Wirst du darauf aufpassen, für mich,
bis ich es zurückrufe?

Es wird dich bezaubern
um dich zu erfreuen
und sollte sein Bleiben nur kurz sein,
du hast immer die Erinnerungen
um dich zu trösten.

Willst du ihm alle deine Liebe geben
und nicht denken, daß deine Arbeit umsonst war?
Und mich auch nicht hassen
wenn ich das Tier zu mir heim hole?”

Mein Herz antwortete
“mein Herr, dies soll geschehen”
Für all die Freuden, die dieses Tier bringt
werde ich das Risiko der Trauer eingehen.

Wir werden es mit Zärtlichkeit beschützen
und es lieben, solange wir dürfen.
Und für das Glück, das wir erfahren durften
werden wir für immer dankbar sein.

Aber solltest du es früher zurückrufen,
viel früher, als geplant
werden wir die tiefe Trauer meistern
und versuchen, zu verstehen.

Wenn unser geliebtes Tier
diese Welt voll von Spannung und Zwietracht verläßt,
schicke uns doch bitte eine andere bedürftige Seele
Um sie ihr Leben lang zu lieben
(Verfasser unbekannt)                                                    

Villingur-HP

Bastel-HP


design by Ulla, Juli 2009